Agility

Unsere Ausbilder

Ulrike Denner
&
Axel Müller

Fotos Agility Juni 2016   Fotos Agility Juli 2016

Saison 2004

Die Saison 2004 diente in erster Linie dem Gerätebau, der Platz wurde urbar gemacht, der Trainingsbetrieb begann (Querverweis auf Fotoalbum ca. 6 FOTOS) und einige von uns besuchten diverse Seminare.


Ostern 2004 Seminar mit Ernst Schauwecker Club für Britische Hütehunde(CfBrH)
3 Tage in Gotha Sundhausen
Wir sind mit 2 Personen vertreten.



22.05.2004 Erstes Schnuppertraining auf unserem Platz
Die Rettungshundestaffel Apolda, welche gerade beim Gruppentraining zu Besuch war, schnupperte mit.

20.06.2004 Training mit Siegfried Vollandt (SV) von der Ortsgruppe Melchendorf
Agilitybeauftragter in Thüringen vom Schäferhundverein Deutschland
Unsere Truppe und ein paar Gäste nehmen teil.



August Seminar mit Max Heininger
1 Woche im Hotel Wolf in Oberammergau
Wir sind mit 1 Person vertreten.

29.08.2004 Thüringer Städtevergleich in Erfurt beim SV OG Melchendorf

04.09.2004 Vereinsfest



September Seminar mit Harry W. Mac Nelly (CfBrH)
1 Woche im Hotel Wolf in Oberammergau
Wir sind mit 1 Person vertreten.



Seminar mit Harry W. Mac Nelly (CfBrH)
3 Tage in Gotha Sundhausen
Wir sind mit 3 Personen vertreten.




Seminar mit Ernst Schauwecker:

Das Seminar mit Ernst war ein guter Einstieg in die Agilitywelt. In Erfurt hatten wir ja schon mit unseren Hunden die Geräte erlernen können und nun wurde alles zusammengesetzt. Hier sind Christiane mit Sheltie Maxl und Amira und ich unseren ersten Parcours gelaufen. Ernst lässt am ersten Tag alle Teilnehmer einen Parcours laufen und teilt nach dem Bild, was er sich dabei von jedem gemacht hat, die Übungsgruppen ein. Wir haben dann in drei Gruppen trainiert. Zu jeder Trainingseinheit wurde ein anderer Schwerpunkt gesetzt, Kontrolle an den Kontaktzonen, belgischer und französischer Wechsel, Welle. Sehr schön fand ich, dass am Schluß jeder Teilnehmer einen Hefter mit den Übungen erhalten hat, so dass wir zuhause die Übungen noch vertiefen konnten.


Thüringer Städtevergleich:

Der Thüringer Städtevergleich ist eine Art Freundschaftswanderpokal und findet jedes Jahr bei einem anderen Thüringer Verein statt. Im Jahr 2004 war der Schäferhundverein OG Melchendorf der Veranstalter.

Die meisten von uns haben nicht vor in das Wettkampfgeschehen einzutauchen, aber nachdem unser Stammtrupp an diesem Turnier teilgenommen hat, haben wir gemerkt, daß Turniere ja gar nicht mal so übel sind und man durchaus Freude daran haben kann. Die Aufregung war riesengroß. Nach unseren A-Läufen haben wir uns dann so entspannt, daß wir die Parcoursbegehung für das Jumping in aller Ruhe von unseren Campingstühlen aus beobachtet haben, bis uns ein Windhauch zuflüsterte: Ihr seid auch noch mal dran.

Wir sind bei diesem Turnier für die Mannschaft von Arnstadt mitgestartet und erreichten mit ihnen Platz vier von fünf Mannschaften. Überzeugender Sieger war die Mannschaft vom SGSV aus Gotha. Sie dürfen nun den Pokal behalten, da sie zum dritten Mal in Folge gewonnen haben, eine Superleistung. Wir hatten einen Erfolg in der Einzelwertung zu verzeichnen: Christiane Schulze erkämpfte sich mit ihrem Sheltie Maxl sogar eine Medaille für den zweiten Platz, bei den Minis.

 

Saison 2005

Für dieses Jahr haben wir folgendes geplant:

u n d

dabei jede Menge Spaß mit unseren Hunden!


April Trainingsbetrieb in der Reithalle des Reiterhofes Linda

03.04.2005 erstes offizielles Turnier in der Reithalle Rippersroda
Veranstalter: Agility-Verein „Mon Plaisir“ Arnstadt e. V.
Wir sind mit drei Startern in der Kategorie A0 und beim Spiel vertreten.


Reithalle Linda:

Nach der Schneeschmelze glich unser Agilityplatz der Mecklemburger Seenplatte und so nutzten wir die Möglichkeit in Linda zu trainieren. Der Rasen hat es uns gedankt. Ab Mai können wir wieder draußen trainieren.

Turnier Rippersroda:

Das Turnier in Rippersroda war sehr gut durchorganisiert. Es ergaben sich keine Probleme für uns Frischlinge. Richter René Blank hatte einen schön zu laufenden A0 Parcours gestellt. Als drittes Hindernis kam der Laufsteg, einladend lag daneben der Tunneleingang. Für Amira und mich keeeeein Problem, das haben wir doch zu den Seminaren geübt. Ups, denkste, schwuppdiwupp war´s Hundchen im Tunnel verschwunden, Dis! An den gekreuzten Armen des Richters (Handzeichen für die Disqualifikation) blieben aber auch die Bleisohlen von meinen Schuhen und der Pudding aus den Knien kleben, so lief es sich dann viel entspannter weiter. Ines mit Carlos und Dieter mit Backy meisterten dann aber diese Verleitung mit Geschick. Beim Spiel liefen wir dann schon lockerer. Alles in allem hat es uns super gut gefallen und wir werden weiter zu den Turnieren mitmischen.
 


L I N K S

www.aktiv-mit-hund.de
super Seite zum Stöbern in Sachen Hundesport und Ausbildung

www.hotel-wolf.de
sämtliche Seminare, die das Herz begehrt, das ganze Jahr über

ASAG e. V.
Wissenswertes über den Australian Shepherd